SV Blau Gelb 90 Sonnewalde – SG Züllsdorf 2:1 (1:0)

Wie schon in der vergangenen Saison traf, unsere Mannschaft im ersten Saisonspiel auf die erste Mannschaft des SV Blau Gelb 90 Sonnewalde. Nach dem gewonnenen Spiel in der Vorrunde des Kreispokals in Lausitz, stand nun die erste große Bewährungsprobe für das neue Trainergespann Stamm/Hainke an. Diese sollte es eigentlich bereits in der vergangenen Woche in der 1. Hauptrunde des Kreispokals gegen die erste Vertretung des SV Aufbau Oppelhain geben, musste jedoch abgesagt werden (eine ausführliche Erläuterung hierzu erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt).

Von Beginn an übernahmen die Gastgeber die Kontrolle über das Spielgerät und versuchten die Züllsdorfer Abwehrreihen zu umspielen. Züllsdorf, mit einigen Veränderungen im Mannschaftsgefüge, brauchte zunächst einige Zeit um ins Spiel zu finden. Dies gelang gegen die couragierten Sonnewalder jedoch nur mäßig. Die Zuordnung im Mittelfeld war oftmals nicht optimal, sodass der Gegner stets Platz zum Agieren hatte. Das Passspiel unserer Spieler war zudem oftmals zu unpräzise, sodass sie von den Gegnern konsequent abgefangen wurden. So war es schließlich auch ein Fehlpass, der zur verdienten 1:0-Führung für den Gastgeber durch den Kapitän A. Gröss führte. Nach dem Gegentreffer wirkte unsere Mannschaft insgesamt konzentrierter. Zum Ende der ersten Halbzeit ergab sich für E. Kirchhoff nach einem langen Ball aus dem Halbfeld die größte Chance um auszugleichen. Den strammen Schuss des Züllsdorfer Läufers konnte der Sonnewalder Schlussmann jedoch mit einer Glanzparade sehenswert parieren. Auch ein indirekter Freistoß innerhalb des Strafraumes konnte nicht zum Ausgleich genutzt werden. Kurz vor der Halbzeit musste der bis zu dem Zeitpunkt gut auftretende Züllsdorfer Akteur, T. Kirchhoff, verletzt ausgewechselt werden.

Nach der Halbzeit wandelte sich das Erscheinungsbild unserer Mannschaft. Mit sichtlich mehr Mut und einem sicheren Auftreten gelang es nun, dass Spiel ausgeglichener zu gestalten. Lücken im Sonnewalder Abwehrverbund konnten ausgemacht und in Abschlüsse umgemünzt werden. Nach einem steilen Pass von F. Richter in die Spitze, nutze C. Lehmann die Verwirrung der Sonnewalder Hintermannschaft über ein mögliches Abseits aus und schob die Kugel sicher zum Ausgleich ein (57. Spielminute). In der Folge sahen die Züllsdorfer ihre Chance, dass Spiel für sich zu entscheiden und drückten nunmehr auf die Führung. Sonnewalde tat sich in dieser Phase sichtlich schwer. Die Versuche des Gegners, lange Bälle in den Züllsdorfer Strafraum zu schlagen, wurden vom wachsamen Hintermann gut abgefangen. In der 75. Spielminute sollte zu Leiden der Züllsdorfer zur Entscheidung führen. Nach einer Standardsituation kam V. Muth an den Ball und setzte sich sehenswert durch die Züllsdorfer Abwehr durch. Seinen Schuss brachte er für den Züllsdorfer Torwart unhaltbar im Tor unter. Kurz vor dem Ende der Partie hatten die Gastgeber nochmals eine gute Chance um zu erhöhen. Wiedermals war es ein Freistoß vor dem Strafraum, der für Angst sorgte. Den strammen Schuss an der Mauer vorbei, konnte jedoch der Züllsdorfer Schlussmann mit einem zünftigen Hechtsprung parieren. Bis zum Ende waren die Stamm/Hainke-Schützlinge bemüht, den Rückstand aufzuholen, sollten es jedoch nicht mehr schaffen.

Insgesamt sahen die Zuschauer ein spannendes Kreisligaspiel. Auch die Schiedsrichterleistung ist zu erwähnen! Bis auf wenige Kleinigkeiten führte der Unparteiische sehr souverän durch die 90 Minuten. Dabei wahrte er auch stets in strittigen Situationen die Ruhe. Besonders die zweite Halbzeit macht Mut, um schon bald den ersten Dreier einfahren zu können. Kommenden Sonntag trifft unsere Erste auf den SV Blau-Weiß 19 Lichterfeld. Anstoß ist um 14.00 Uhr im heimischen Pappelstadion.


Unsere zweite Mannschaft durfte sich schon am ersten Spieltag über den ersten Dreier freuen. Gegen neun Uebigauer sorgte S. Röhner für die zwei entscheidenden Glanzpunkte. Kommenden Sonntag tritt unsere Zweite bei unseren Freunden der SG Malitschkendorf an. Anstoß ist ebenfalls 14.00 Uhr in Malitschkendorf.

Team Lößfurth – SpVgg Blau-Weiss 90 Vetschau 16:2 (11:1)

16:2 Kantersieg gegen den Tabellenletzten aus Vetschau

Am Sonntag, dem 07.05.2017 hatten wir die Spielerinnen und Spieler aus Vetschau vom gegenwärtigen Tabellenletzten zum Rückspiel in Beyern zu Gast. In Vetschau hatten wir uns trotz eines 9:4 Sieges nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert und mehr Probleme als erwartet. Nach der überzeugenden Leistung in Luckau hatte sich das Team von der Lößfurth viel vorgenommen. Bei recht kühler und bedeckter Witterung hatte Jens Scheithauer bis auf Leo Kammer, der aus privaten Gründen fehlte, alle seine Schäfchen an Bord. Sein Team begann mit folgender Aufstellung: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Johannes Kunkel, Marvin Schuster,

In Reserve standen: Justin Timpe, Florian Manigk und Ralf Strohbach.

Spielverlauf

Pünktlich um 10 Uhr pfiff Schiedsrichter Julian Kunkel die Partie an. Ohne großes Abtasten berannte unser Team das gegnerische Tor und hatte in dieser Phase bereits zwei Möglichkeiten. Immer noch in der 1. Minute nach einem Einwurf von Vetschau erkämpft sich Johannes den Ball, passt auf Bendit und der haut den Ball unhaltbar zum 1:0 in die Maschen.

In der 2. Minute Großchance für Johannes, aber der Torwart kann gerade noch zum Eckball klären.

In der 4. Minute bekommt Lara in der eigenen Hälfte den Ball von Marvin zugespielt, sie geht unwiderstehlich in Richtung gegnerisches Tor und lässt dem Gästetorwart mit einem trockenen Schuss ins lange Eck keine Chance – es steht 2:0.

Bereits im Gegenzug kann Vetschau auf 1:2 verkürzen. Jo schlägt bei einem Abwehrversuch über den Ball, die Vetschauer Nr. 15 kann Luis mit einem schönen Heber überwinden.

In der 7. Minute tolle mehrfache Kombination zwischen Marvin und Bendit. Marvin ist es, der mit einem schönen Schuß ins linke Dreiangel den 2 Tore Vorsprung wieder herstellt – 3:1.

In der 11. Minute mal wieder ein Konter der Gäste. Der beste Vetschauer des Hinspiels, die Nr. 8, kann sich über links schön durchsetzen, aber sein Schuss wird von Luis souverän gemeistert!!

Eine Minute später, schöne Ecke von rechts durch Jonah genau auf den Kopf von Marvin und schon steht es 4:1 für die Gastgeber. In der 13. Minute Spielerwechsel bei Lößfurth. Ralf kommt für Jo ins Spiel und übernimmt die Funktion des linken Abwehrspielers. In der gleichen Minute Steilpass von Ralf auf Johannes, der passt auf den Kopf von Marvin und dieser erzielt seinen nächsten Kopfballtreffer zum 5:1. Eine Minute später kann Jonah den Ball quer vor das Vetschauer Tor spielen, Johannes ist zur Stelle und braucht nur noch den Fuß dranzuhalten, es steht 6:1.

In der 14 Minute kommt Florian für Marvin ins Spiel und kurz darauf Jo wieder für Jonah. In der 17. Minute Doppelchance für Lara, den ersten Schuss kann der Torwart klären, der 2. Ball geht über den Kasten.

In der 18. Minute Eckball von Johannes genau auf den Kopf von Lara und es steht 7:1. Danach Wechsel, Justin kommt für Johannes ins Spiel.

In der 19. Minute ist endlich mal wieder Jo an der Reihe. Justin spielt quer zu Jo, der zieht flach ab und der Ball geht ins rechte untere Eck zum 8:1.

In der 20. Minute ist wieder Justin der Passgeber. Der Ball kommt zu Florian, dieser fackelt nicht lange und es steht 9:1 für die Gastgeber. Wenige Sekunden später erneutes Tor von Florian nach Zuspiel von Bendit. 10:1 für das Team Lößfurth.

In der 23. Minute sind die Gäste mal wieder vor dem Lößfurther Tor. Schöner Schuss von der linken Seite, Luis ist zur Stelle und kann souverän zur Seite abwehren.

Die 25. Minute gehört Justin. Zuerst erkämpft er sich den Ball und jagt diesen gegen die Querlatte, der Ball kommt zurück zu Justin, der sieht den besser postierten Florian und dieser hat keine Mühe zum 11:1 Halbzeitstand einzunetzen.

Eine souveräne erste Spielhälfte, bei der auch mal die Chancenverwertung als fast optimal bezeichnet werden konnte!!!

Halbzeit

Nach der Pause erneuter Spielerwechsel bei Lößfurth. Johannes und Jonah kommen für Bendit und Justin ins Spiel. In der gleichen Minute Lattenkopfball von Florian nach Eckball von Johannes. Eine Minute später hat Florian mehr Glück. Einen Schuss von Jonah lässt der Torwart prallen und Florian ist zur Stelle und erhöht auf 12:1.

In der 28.Minute bedient Johannes Lara, aber der gegnerische Torwart kann klären.

In der 29. Minute Eckball für unsere Gäste. Der Ball landet im Gewühl vor unserem Tor, die Nr. 16 von Vetschau ist am glücklichsten und kann den Ball zum 2. Tor für die die Gäste über die Linie stochern.

In der 31. Minute wird der alte Abstand wieder hergestellt. Lara bekommt ein Zuspiel von Jo und geht von der Mittellinie Richtung gegnerisches Tor und erzielt mit straffem Schuss ins linke untere Eck das 13:2.

In der 32. Minute Wechsel, Bendit kommt wieder für Florian. Eine Minute später, Konterangriff von Vetschau. Der Ball kommt von rechts außen vor unser Tor. Die Nr. 4 nimmt den Ball direkt, aber die Kugel geht rechts am Kasten von Luis vorbei.

Zwischen der 33. und 39. Minute mehrere klare Chancen für Lößfurth durch Lara, Johannes und Bendit. Aber entweder der gegnerische Torwart oder die Querlatte bzw. der Pfosten haben etwas gegen weitere Tore der Gastgeber.

In der 39. Minute schöne Aktion von Bendit auf der rechten Seite. Er flankt scharf nach innen, ein Abwehrspieler kann den Ball nur noch ins eigene Tor lenken. Es steht 14:2.

In der 39. Minute Wechsel bei Lößfurth. Für Lara und Ralf kommen Marvin und Bendit.

In der 41. Minute schöner Steilpass von Marvin auf Johannes, der läuft mit dem Ball allein auf den Torwart zu, kann diesen aber nicht überwinden. In der 44. Minute kommt Lara für Johannes ins Spiel zurück.

In der gleichen Minute passt Marvin nach einem Einwurf auf Lara und diese erzielt mit dem linken Fuß das 15:2. In der 47. Minute ist es erneut Lara die, nach Doppelpass mit Jonah mit ihrem 5. Treffer an diesem Tage, den 16:2 Endstand erzielt.

Die letzte Möglichkeit im Spiel hat Marvin, aber sein Schuss geht in der 48. Minute an die Latte und der Nachschuss am Tor vorbei. Kurz darauf erfolgt der Abpfiff.

Fazit des Spiels: Mit einer guten spielerischen und kämpferischen Leistung und unerwartet hoher Chancenverwertung konnte ein auch in der Höhe verdienter Kantersieg erzielt werden. Sehr positiv erneut das gute Miteinander der einzelnen Spielerinnen und Spieler, die ohne „eigensinniges Tor schießen wollen“ agierten und damit für eine „runde Leistung“ sorgten. Dieses starke Miteinander sollte auch im nächsten Spiel im Mittelpunkt stehen, um im Spitzenspiel um den 2. bzw. 3. Tabellenplatz in Brieske am kommenden Sonntag bestehen zu können. Als denn Miteinander und Füreinander gegen den Favoriten!!!

Für Team Lößfurth spielten: Luis Medelnick, Lara Jungnickel (5 Tore), Jo Lehmann (1 Tor) Bendit Baer (2 Tore), Jonah Scheithauer, Marvin Schuster (3 Tore), Johannes Kunkel (1 Tor), Florian Manigk (4 Tore), Justin Timpe, Ralf Strohbach

(Gerd Heischkel)

FSV Brieske Senftenberg II – Team Lößfurth 13:0 (3:0)

0: 13 – Klare Niederlage bei Brieske/Senftenberg II

Am Sonntag, dem 14.05.2017 hatten wir zum 2. Mal in Senftenberg gegen die 2. Mannschaft des FSV anzutreten. Bei recht warmer und sonniger (knapp 20°C) Witterung hatte der Trainer bis auf Lara Jungnickel, die zu einem Fußballlehrgang weilte, alle seine Spieler dabei.

Gegen den leichten Favoriten begann er mit nachfolgenden Spielern und einer recht offensiven Aufstellung: Luis Medelnick, Leo Kammer, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Marvin Schuster, Johannes Kunkel

Als Einwechsler waren Florian Manigk und Ralf Strohbach dabei.

Spielverlauf

Pünktlich um 9.30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen, Lößfurth hatte den Anstoß. Bereits in der 1. Minute eine Tormöglichkeit für die wie die Feuerwehr beginnenden Gastgeber. Luis kann zuerst einen scharfen Schuss eines Brieskers mit den Füßen klären, den Nachschuss kann er dann aufnehmen. Auch in der 3. Minute kann sich Luis mit einer tollen Abwehraktion auszeichnen.

In der 4. Minute dann ein (der!!!???) Knackpunkt im Spiel. Ein Schuss der Gastgeber wird von Luis kurz vor der Torlinie aufgenommen. Zum Entsetzen der in unmittelbarer Nähe stehenden Lößfurther Fans, sowie auch zum Erstaunen der einheimischen Spieler und Betreuer, entschied der in der anderen Spielhälfte stehende (übrigens recht schwach agierende) Schiedsrichter auf Tor für Brieske/Senftenberg!!! 1:0.

Unsere Spieler konnten sich danach nur sehr schwer wieder auf das Spielgeschehen konzentrieren. Trotzdem in der 6. Minute mal eine Chance für die Gäste als Johannes einen Ball vom gegnerischen Torwart aufnimmt, aber dann nicht scharf genug und rechts am Tor vorbeischießt. In der 8. Minute nächste Chance für Lößfurth. Nach Eingabe von Jonah auf Marvin kommt dieser zum Schuss, der geht aber leider links am Tor vorbei.

Die Gastgeber starten immer wieder überfallartige Gegenangriffe mit 3 – 4 Spielern, bei denen unsere Abwehr, meist zahlenmäßig unterlegen, häufig in Schwierigkeiten gerät. So auch in der 10. Spielminute, als wir Glück haben und ein straffer Schuss der Gastgeber nur gegen unsere Querlatte prallt. In der 11. und 12. Minute weitere Tormöglichkeiten für die Gastgeber, die aber vom besten Lößfurther an diesem Tage, unserem Torwart Luis, gut gemeistert werden.

In der 13. Minute dann der 2. Gegentreffer. Wir versuchen mit 4 Spielern in der gegnerischen Hälfte für Druck zu sorgen und verlieren dabei unnötig den Ball. Schneller Konter der Gastgeber, vier Senftenberger stehen zwei Lößfurthern gegenüber, Luis hat keine Chance, 0:2.

In der gleichen Minute der nächste Konter. Ein Senftenberger kommt mit dem Ball am Fuß in unsere Spielhälfte, wir bekommen keinen Zugriff und greifen nicht an – und schon steht es 0:3. Danach Spielerwechsel, Florian kommt für Johannes ins Spiel.

Bis zur 19. Minute kontrolliert der Gastgeber das Spiel, dann mal wieder eine Chance für die Gäste. Florian erkämpft sich in der gegnerischen Spielhälfte den Ball, kann auch noch abziehen, verzieht aber, sein Schuss geht rechts am Tor vorbei.

In der 20. Minute nochmals Chance für uns. Der Ball kommt von rechts in die Mitte, Florian und Leo behindern sich gegenseitig, der Gegner kann klären. Wir sind jetzt etwas besser im Spiel und können Gleichwertigkeit erreichen.

In der 22. Minute Glück für Lößfurth, ein Briesker zieht ab, Luis könnte den Ball in aller Ruhe aufnehmen, entscheidet sich aber für eine Fußabwehr, der Gegner kommt wieder an den Ball, sein Schuss geht knapp über unseren Kasten.

In der 23. Minute erneute Klassereaktion von Luis. in der 24. Minute kommt Leo nach Zuspiel von Marvin zum Schuss. Der Ball geht rechts am Kasten vorbei. Fast mit dem Halbzeitpfiff steht Florian auf einmal völlig frei vor dem Senftenberger Keeper, aber er wartet zu lange – Gelegenheit dahin.

Halbzeit

Trainer Scheithauer versucht sein Team wieder aufzurichten und Mut für die 2. Spielhälfte zu machen. Doch es sollte an diesem Tage anders kommen …. Die Geschichte der 2. Spielhälfte ist schnell erzählt…

Bereits in der 27. Minute ist die geplante Aufholjagd verpufft. Ein Konter führt zum 0:4. Danach wieder eine sehenswerte Aktion von Luis im Tor. Angriffswoge auf Angriffswoge rollt auf unser Tor zu. Wir sind an diesem Tage nicht in der Lage dem Gegner Einhalt zu gebieten und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis die nächsten Tore fallen. Auch die Spielerwechsel (30.) Johannes kommt wieder für Marvin (31.) Ralf für Jonah bringen keine Änderung. So langsam hatte unser Team auch den Mut verloren und ließ den Gastgeber gewähren. Nur noch selten gelingt es uns vor das gegnerische Tor zu kommen. So steht es in der 41. Minute bereits 8:0 für die Gastgeber. Jetzt noch einmal ein Doppelwechsel. Marvin und Jonah kommen wieder für Bendit und Florian. In der 46. Minute dann noch einmal Florian für Ralf . In den letzten 5 Minuten dann weitere 5 Gegentreffen, unser Team hatte sich aufgegeben. Alles in allem ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg der Gastgeber!

Fazit des Spieles: Ein rabenschwarzer Tag für unsere Lößfurther. Mit Ausnahme von Luis konnte kein Spieler seine Normalform erreichen. Wir haben es erstmals erlebt, wie es ist, wenn der Gegner uns so richtig die Grenzen aufzeigt. Auch das muss erst einmal verkraftet werden. An unseren Spielerinnen und Spielern ist es jetzt, eine Reaktion zu zeigen. Bereits im nächsten Spiel wartet der hohe Staffelfavorit aus Hohenleipisch. Warum soll es uns nicht mal gelingen, einen tollen Tag zu erwischen, um dem Favoriten mutig trotzen zu können. Jeder muss dabei nicht nur spielerisch sondern auch willensmäßig bis an seine Grenzen gegen. Lasst es uns versuchen!

Besser eine hohe Niederlage verkraften, als mehrere knappe Niederlagen verkraften zu müssen. Also Köpfe hoch und weiter geht es!

Für Team Lößfurth spielten: Luis Medelnick, Leo Kammer, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Marvin Schuster, Johannes Kunkel, Florian Manigk, Ralf Strohbach

(Gerd Heischkel)

FSV Rot-Weiß Luckau – Team Lößfurth 0:6 (0:2)

6:0 – Klarer Erfolg nach toller Mannschaftsleistung in Luckau!

Am Sonntag, dem 30.04.2017 hatten wir nach mehrwöchiger Pause unser 2. Auswärtsspiel in Luckau in dieser Saison auszutragen. Das Spiel des Tabellendritten gegen den Vierten. Die Ansetzungen sehen vor, dass gegen jeden Gegner 3 Spiele zu absolvieren sind. Entweder 2 Heimspiele und 1 Auswärtsspiel oder umgekehrt. Die Ansetzungen ergaben, dass wir gegen die drei stärksten Kontrahenten jeweils 2 Mal auswärts und einmal zu Hause anzutreten haben und bei den anderen 3 Gegnern zwei Heimspiele und ein Auswärtsmatch haben. Ist leider etwas ungünstig für unser Team gelaufen. Nichts destotrotz hatte sich unser Team für Luckau viel vorgenommen. Trainer Scheithauer konnte aus dem Vollen schöpfen und hatte alle Spieler dabei. Bei sonnigem, aber recht kühlem (6°C) Wetter schickte er zuerst folgende Spieler aufs Feld: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Leo Kammer, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Johannes Kunkel, Marvin Schuster

Zur Einwechslung standen bereit: Florian Manigk, Ralf Strohbach, Jo Lehmann und Justin Timpe

Spielverlauf

10 Minuten vor der eigentlichen Anstoßzeit begann das Match mit Anstoß durch den Gastgeber. Bereits in der 2. Minute eine gute Chance für das Lösfurther Team. Johannes bedient Bendit, dieser zieht sofort ab, aber der Torwart kann zur Ecke klären.

In der 4. Minute umgekehrt, Bendit setzt Johannes schön in Szene, dessen Schuss kann der Torwart abwehren, der Ball kommt zu Jonah, aber dessen Nachschuss geht über den Kasten.

In der 6. Minute erneute Möglichkeit für das Gästeteam. Eckball für Lößfurth, der Torwart kann den Ball nicht festhalten, Johannes luchst den Ball ab und bedient Bendit, aber dessen Schuss geht über das Tor.

In der 7. Minute erneuter Eckball für die Gäste durch Johannes, der Ball prallt von einem Gegenspieler zurück zu Johannes, der bedient Marvin und dieser lässt sich die Chance nicht entgehen und verwandelt zur verdienten 1:0 Führung.

In der 8. Minute Eckball für die Gastgeber. Dieser wird abgefangen und wir können einen Konter setzen. Vorn kommt Bendit an den Ball und kann unbedrängt schießen, der Torwart weht ab, danach Kopfballmöglichkeit erneut für Bendit, der Ball geht leider über das Tor. Die Aktion wäre ein Tor wert gewesen!

Bis zur 15. Minute etwas verteilteres Spiel. Dann eine Doppelchance für Luckau nach unsauberer Abwehr. Den ersten Schuss kann Luis stark abwehren, der Nachschuss geht an seinem Kasten vorbei. In der gleichen Minute Spielerwechsel. Florian kommt für Jonah.

In der 19. Minute mal wieder Eckball für Lößfurth durch Johannes, der Ball prallt zu ihm zurück, kurzer Haken, Eingabe vors Tor und Marvin braucht nur noch den Fuß hinzuhalten. Es steht 2:0 für die Gäste.

In der 24. Minute kann sich Lara über die rechte Seite toll durchsetzen, Johannes fällt der Ball auf den Kopf, aber der Torwart kann das Schlimmste verhindern und den Ball zur Ecke abwehren.

Bisher spielte unser Team sehr ordentlich, wobei insbesondere Leo mit einer tollen Abwehrleistung glänzte. Bendit führte nicht nur im Mittelfeld Regie, er brachte sich auch durch seinen Einsatz gut in der Abwehr und im Angriff ein.

Halbzeit

Jo kommt für den starken Leo ins Spiel. In der 27. Minute erkämpft sich Florian den Ball, der spielt weiter auf Johannes und dieser kann mit einem Heber ins rechte Dreiangel den gegnerischen Torwart überlisten – es steht 3:0 für die Gäste.

In den nächsten Minuten verteiltes Spiel, wobei insbesondere die Zweikämpfe zwischen der Luckauer Nr. 11 (der kleinste Spieler auf dem Platz) und Lara rassig und körperbetont ausgetragen werden. Zumeist ist Lara dabei auf Grund ihrer überragenden Athletik erster Sieger.

In der 32. Minute bedient Johannes Florian, dieser lässt sich nicht lange bitten und erzielt mit sattem Schuss die 4:0 Führung.

Gelegentliche Konter werden zumeist sicher abgewehrt. Nach kurzer Erholungspause kommt Lara in der 34. Minute für Johannes ins Spiel und übernimmt dessen Position im linken Angriffsbereich. In der 35. Minute kommt Jonah für Florian ins Spiel und in der 36. Minute Ralf für Marvin.

In der 37. Minute mal wieder eine etwas klarere Tormöglichkeit für die Gäste. Toller Seitenwechsel von Jonah auf Ralf, dieser spielt einen Gegenspieler aus, aber seinen Schuss gehrt am Tor vorbei. Eine Minute später verpasst Jonah eine schöne Hereingabe vor Bendit nur knapp. In der 39. Minute Pass von Bendit auf Ralf, aber der Abschluss geht am Kasten vorbei.

Ganz tolle Aktion in der 41. Minute. Lara spielt sich auf der linken Seite stark durch, sieht den besser positionierten Jonah, der spielt den Ball vor das gegnerische Tor und Bendit ist zur Stelle und erzielt die 5:0 Führung. Ein sehr schön herausgespieltes Tor!

In der 43. Minute kommt auch Justin zu seinem Einsatz. In der gleichen Minute Konter durch Luckau. Leo säbelt über den Ball, aber Justin kann gerade noch zur Ecke klären.

In der gleichen Minute Angriff durch die Gäste . Lara setzt sich schön durch, aber Bendits „Reinrutscher“ geht knapp am Tor vorbei.

In der 45. Minute geht Lara allein auf den Torwart zu, schießt diesen aber an, Jonah kann den Abpraller leider nicht verwerten.

In der 48. Minute sogar ein Dreifachchance für Lößfurth, erst scheitert Lara erneut am gegnerischen Keeper, dann bekommen auch Ralf und Bendit den Ball nicht über die Linie.

In der 48. Minute dann doch noch das nächste Tor nach toller Vorarbeit von Lara über die linke Seite. Ihre Flanke von der Grundlinie zurück erreicht Ralf und dieser kann zum 6:0 einnetzen. In der 48. Minute kommt Florian noch einmal für Bendit ins Spiel.

In der 49. Minute schöne Aktion durch Ralf. Er kann sich durch seinen starken Antritt vom Gegenspieler lösen. Flankt vor das Tor zu Lara, aber der Ball will einfach nicht in den gegnerischen Kasten.

Kurz vor Spielende noch einmal ein guter Konter der Gastgeber. Die Luckauer spielen sich schön in die Nähe unseres Tores, aber der abschließende Schuss geht knapp über Luis‘ Gehäuse. Dann ertönt der Abpfiff.

Fazit des Spiels: Nach längerer Zeit mal wieder eine absolut überzeugende Teamleistung der Lößfurther. Alle eingesetzten Spieler boten auf ihren Positionen gute bis sehr gute Leistungen an. Luis im Tor war stets ein sicherer Rückhalt. Die wenigen gefährlichen Konter meistere er sicher und souverän. Alle 4 in der Abwehr eingesetzten Spieler (Leo, Lara, Jo und Justin) ließen hinten nichts anbrennen und waren fast immer sicher zur Stelle. Im Mittelfeld wirbelten Bendit, Jonah und Florian den Gegner durcheinander. Im Angriff kommen Marvin und Johannes immer besser gemeinsam in Fahrt und auch Ralf mit seiner Athletik bringt sich toll ein. In Luckau stand mal wieder das Miteinander im Vordergrund. Toll wie man besser postierte Mitspieler sah und bediente. Das sollte auch der Maßstab und Anspruch für die nächsten Spiele sein. Umso besser man miteinander spielt, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit von Erfolgserlebnissen!!!

Die mitgereisten Eltern und Fans waren rundum zufrieden und freuen sich auf das nächste Heimspiel gegen Vetschau am kommenden Sonntag, in dem man die Leistung aus Luckau bestätigen kann und sollte!

Für Lößfurth spielten: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Leo Kammer, Bendit Baer (1 Tor), Jonah Scheithauer, Johannes Kunkel (1 Tor), Marvin Schuster (2 Tore), Florian Manigk ( 1 Tor), Jo Lehmann, Ralf Strohbach (1 Tor), Justin Timpe

(Gerd Heischkel)

SV Empor Mühlberg II – SG Züllsdorf II 0:2 (0:1)

Am 13. Spieltag der 2. Kreisklasse trat der kleine Traktor den schweren Gang zur zweiten Vertretung des SV Empor Mühlberg an. Mit 13 einsatzfähigen Spielern konnte man erfreulicherweise sogar durchwechseln. Gleich von Beginn an stand Züllsdorf tief gestaffelt in der Defensive und die Mühlberger nahmen das Zepter an sich. So sollten sich auch die kommenden 90 Minuten gestalten. Jedoch blieben die Züllsdorfer Konter nicht ungefährlich. Bei einem Angriff nahm ein Mühlberger ungeschickt im Strafraum den Arm zur Hilfe. Elfmeter – 1:0 für die Gäste. Mit der Führung im Rücken stellte sich der kleine Traktor wieder defensiv gut auf und ließ den Gastgeber kombinieren. Dies allerdings nur bis zum Strafraum, entweder fehlten den Gastgebern die Ideen oder die SGZ konnte den Ball aus der Gefahrenzone klären. Mit der Führung ging es dann auch in die Pause.

Der zweite Abschnitt glich dem Ersten: Mühlberg machte das Spiel, doch die Züllsdorfer Defensive um Libero Andre Lieske stand sicher und mittels Konter über die schnellen Außenspieler sorgte man immer wieder für Entlastung. In der 73. Minute dann der erste große Aufreger im Spiel: Bereits verwarnt begann ein Spieler der SGZ ein taktisches Foulspiel und musste mit Gelb-Rot vorzeitig duschen gehen. Nun sollte das Spiel für den kleinen Traktor gegen läuferisch und spielerisch überlegene Gastgeber theoretisch noch schwerer werden. Unbeeindruckt von der Theorie lief es aber in dieser Phase sehr gut in der Offensive. Sturmtank Winzer schob das Spielgerät vorbei am Torwart in Richtung Ziel und wollte schon zum Jubel abdrehen, als der Mühlberger Libero den Ball kurz vor der Linie klären konnte. Keine drei Minuten später gab es einen Freistoß in aussichtsreicher Position, aber Röhner traf nur den Querbalken. Doch die Spielszene war noch nicht vorbei, nach Klärung durch den Gastgeber kam der Ball zu Beßler, der per Direktabnahme aus 25m dem Torwart den Ball durch die Hosenträger drosch – 2:0 für die SGZ! Im Anschluss daran noch eine unschöne Szene, als ein Mühlberger nach einer gelben Karten wegen Meckerns den bis dahin sehr souverän agierenden Schiedsrichter so stark gegen die Brust stieß, dass dieser gleich die Pfeife verlor. Glatt Rot und damit zumindest Gleichstand in der Spieleranzahl auf beiden Seiten. Es gibt immer weniger Anhänger dieser Zunft und solche Szenen tragen nicht unbedingt zur Verbesserung dieses Umstandes bei…

Die Züllsdorfer retteten die Führung über die Zeit und freuten sich über 3 mit nach Hause genommene Punkte, mit denen im Vorfeld eigentlich nicht zu rechnen war.

Das nächste Spiel der zweiten Vertretung findet am 22.4. im heimischen Pappelstadion gegen den MSV Fichtenberg statt. Anstoß ist um 15.00 Uhr.

(Christian Thiele)

E-Junioren: FSV Breiske/Senftenberg III – Team Lößfurth 4:3 (2:2)

Unglückliches Pokal – Aus bei Brieske 3!

Am Sonntag, nur einen Tag nach unserem erfolgreichen Punktspiel in Lauchhammer hatten wir erneut auswärts anzutreten. Im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs war die 3. Mannschaft vom FSV Brieske/Senftenberg in Senftenberg auf dem dortigen Kunstrasenplatz der Gegner. Die Gastgeber sind gegenwärtig klarer Spitzenreiter der E – Junioren Kreisklasse Staffel B. Bei, im Gegensatz zum Vortag, recht kühler und leicht bewölkter Witterung, war der Anstoß auf 12.00 Uhr festgelegt. Trainer Scheithauer hatte sein gesamtes Team zur Verfügung und begann mit nachfolgender Aufstellung: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Johannes Kunkel, Marvin Schuster

In Reserve standen: Florian Manigk, Leo Kammer, Ralf Strohbach, Justin Timpe

Spielverlauf

In den ersten 3 Minuten verteiltes Spiel mit 2 kleineren Chancen für die Gastgeber aber ohne größere Torgefahr. In der 4. Minute bekommen wir den Ball nicht weg, Brieske kann mehrfach auf unser Tor schießen, letztendlich wirft sich Johannes in den Ball und kann gerade noch zur Ecke klären. Die Ecke bringt nichts ein aber im Gegenzug dann erster gefährlicher Angriff unseres Teams. Lara spielt Marvin an, der sieht Johannes und leitet den Ball weiter. Johannes zieht sofort ab, aber der Torwart kann zur Ecke klären.

In den nächsten Minuten einige Halbchancen für Team Lößfurth durch Jonah, Lara und Bendit aber das Tor wird jeweils klar verfehlt. In der 6. Minute Freistoß von Lara etwa in Höhe der Mittellinie hoch in den gegnerischen Strafraum, aber Jonah und Marvin verpassen die Eingabe. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir das Spiel im Griff.

Aber in der 8. Minute kommt der Ball nach einem Briesker Einwurf in unseren Strafraum, unsere Abwehrspieler sind sich nicht einig , die Briesker Nr.8 kommt an den Ball und erzielt doch etwas überraschend mit der Pike die 1:0 Führung für den Gastgeber, Luis im Kasten ist machtlos.

In der 13. Minute dann mal wieder eine etwas deutlichere Torchance für die Gäste. Johannes spielt auf Bandit, dieser kommt relativ klar zum Torschuss, aber der Ball geht dann doch weit neben den gegnerischen Kasten. In der 14. Minute ist es dann endlich soweit. Jonah behauptet auf der linken Seite einen Ball und bedient Marvin und dieser kann den Ball mit einem sehenswerten Heber im Briesker Tor versenken. Das mehr als verdiente 1:1 mit einem tollen Treffer!!!

In der 17. Minute dann Freistoß für Brieske von links flach in unseren Strafraum, der Ball prallt gegen den Pfosten, wir schauen nur zu, die Briesker Nr. 9 kann die erneute Führung (2:1) für die Gastgeber erzielen. Wechsel danach, für den heute recht unglücklich agierenden Jo kommt Leo ins Spiel.

Nur eine Minute später ist es erneut Marvin, der mit der Pike das 2:2, auch diesmal wieder nach Zuspiel von Jonah, erzielen kann.

In der 20. Minute Möglichkeit durch den im Mittelfeld eine sehr gute Figur abgebenden Bendit. Aus knapp 20 Minuten jagt er einen Schuss leider knapp über den gegnerischen Kasten. In der 21. Minute kommt Florian für Johannes. Dann ist erst einmal Halbzeit. In einem ordentlichen Spiel hatten wir die etwas größeren Spielanteile und die etwas besseren Torchancen, aber gerade unser sonstiges Paradestück, die Abwehr, zeigte unübliche Unsicherheiten.

Halbzeit

Bis zur 28. Minute keine weiteren größeren Torchancen, meist wird der Ball auf beiden Seiten im Mittelfeld bereits vertändelt. In der 28. Minute nach Einwurf von uns Konter von Senftenberg, schöner Schuss der überragenden Nr.8 von Brieske, aber Luis kann mit toller Parade klären.

In der 31. Minute revanchiert sich Marvin für die zwei schönen Zuspiele von Jonah vor den ersten beiden Toren bei diesem und legt ihm einen schönen Pass vor. Jonah erzielt die erstmalige Führung für die Gäste, es steht 2:3. In der gleichen Minute kommt Johannes wieder für Florian.

In der 34. Minute kommt Johannes in Höhe der Mittellinie an den Ball und läuft in Richtung Tor, der Ball wird dabei von einem Gegenspieler abgeblockt aber Jonah kommt noch an den Ball, sein Schuss wird eine Beute des gegnerischen Torwarts.

Die gelegentlichen Konter können wir in der Abwehr jetzt besser klären, wobei vor allen Dingen Leo sein wohl bestes Spiel in den Farben der Lößfurther macht. Auch Bendit macht ein tolles Spiel und ist bei vielen gegnerischen Angriffen als Abfangjäger und erster Aufbauspieler immer wieder zur Stelle.

In der 37. Minute dann das vermeidbare 3:3. Luis wirf einen Ball unglücklich genau zum Gegner. Dieser schießt, der Ball kann mehrmals kurz abgewehrt werden, bis die Nr. 8 mal wieder am Ball ist und den Ball in unserem Tor unterbringen kann.

In der 42. Minute Eckball auf Marvin aber dessen Kopfball geht am Tor vorbei. In der 46. Minute schöner Doppelpass von Leo mit Johannes. Leo muss aber mit dem „falschen“ Bein abschließen, der Torwart kann den Ball aufnehmen.

In der 47. Minute läuft ein Briesker Spieler allein auf unser Tor zu aber Luis zeigt sich souverän und kann klären. In der gleichen Minute jedoch die Spielentscheidung. Mal wieder herrscht Gewühl vor unserem Tor. Keiner kann so richtig klären, so dass der Spieler mit der Nr. 8 mit seinem 3. Tor das 4:3 für die Gastgeber erzielen kann.

In der 49. Minute versucht es Leo noch einmal, aber sein Abschluss ist nicht scharf genug. Dann ist Schluss. Wir haben ein Spiel mit zahlreichen Chancen auf beiden Seiten etwas unglücklich verloren.

Fazit des Spiels: Es hat sich mal wieder gezeigt, wer mehr Tore schießt gewinnt das Spiel (2 Euro für das Phrasenschwein!) Zahlreiche teilweise etwas unkonzentrierte, überhastete oder zu egoistische Torabschlüsse oder Spielzüge verhinderten den Sieg. Der Glücklichere war an diesem Tage der Sieger! Aber wer bei Siegen toll jubeln kann, sollte auch in der Lage sein bei Niederlagen (und sind sie noch so unglücklich) Größe und Charakter zu zeigen und dem Gegner Respekt zu zollen. Was sollen denn die Mannschaften sagen, die Woche für Woche mit teilweise sehr hohen Niederlagen vom Platz gehen?

Nach den letzten 3 Punktspielen mit klaren Siegen, aber recht überschaubaren Leistungen war diese Spiel, trotz der Niederlage, ein erster Schritt zu wieder ansehnlicherem Fußball und darauf sollte aufgebaut werden, um in den nächsten Spielen nach der (überlangen) Spielpause wieder erfolgreich sein zu können. Also Kopf hoch und auf ein Neues!

Aufstellung Team Lößfurth: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer (1 Tor), Johannes Kunkel, Marvin Schuster (2 Tore), Florian Manigk, Leo Kammer

(Gerd Heischkel)

Fotos vom Spiel findet ihr hier!

E-Junioren: FSV Lauchhammer – Team Lößfurth 1:5 (0:4)

5:1 Sieg beim FSV Lauchhammer

Am Samstag, dem 1. April 2017 hatten wir unser Punktspiel in Lauchhammer beim gastgebenden FSV auszutragen. Bei fast hochsommerlichen Temperaturen (über 20 °C) hatte Trainer Scheithauer mit Ausnahme von Marvin Schuster alle seine Schäfchen an Bord und begann beim (zu diesem Zeitpunkt) Drittletzten der Tabelle  mit nachfolgender Aufstellung: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Florian Manigk, Johannes Kunkel

:Zur Einwechslung standen bereit: Leo Kammer, Ralf Strohbach, Justin Timpe 

Spielverlauf

Gleich nach dem Anpfiff des gut leitenden Lauchhammeraner Schiris haben die Gastgeber die erste Tormöglichkeit durch einen Schuss von der linken Seite knapp rechts an unserem Tor vorbei. (1.Min.)

Eine Minute später erste Möglichkeit für die Gäste. Johannes bedient Bendit, aber dessen Schuss geht ganz knapp flach rechts am Tor vorbei.

In der 4. Minute Ecke von Johannes genau auf den Fuß von Florian, aber dessen Schuss findet nicht den Weg in die Maschen. Florian hat auch die 2 nächsten Möglichkeiten, übersieht dabei leider die besser postierten Mitspieler und kann jeweils den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. (8. Minute) In der gleichen Minute kann Lara einen Konter der Gastgeber schön ablaufen und sicher klären.

Auch noch in der 8. Minute Eckball von Johannes, der Torwart lässt den Ball prallen aber niemand ist zur Stelle. Dann doch noch das 1:0 für die Gäste. Jonah bedient Johannes der steht direkt vor dem Torwart und macht ihn mit der Pike ins andere Eck. Nur wenige Sekunden später, gleich nach dem Anstoß schönes Zuspiel von Florian auf Johannes, der flankt von rechts vor das Tor und Jonah hat keine Mühe das 2:0 zu erzielen. Ein schön herausgespielter Treffer!!!

In der 10. Minute fangen wir einen Angriff der Gastgeber ab, Florian „fährt“ einen Konter aber sein Ball geht links am Tor vorbei.   

In der 13. Minute läuft Johannes auf der linken Außenbahn in Richtung gegnerisches Tor. Sein als Flanke gedachter Schuss kann von einem Abwehrspieler nur noch ins eigene Tor verlängert werden (3:0). Danach Wechsel, Leo kommt für Jonah ins Spiel.

In der 15. Minute gelegentlicher Konter der Gastgeber durch die Nr. 6, aber dessen Schuss geht letztendlich am Tor vorbei.  In den nächsten Minuten mehrere Eckball für Lößfurth, aber ohne nennenswerten Erfolg. In der 19. Minute kommt Ralf für Florian.

In der 22. Minute schöner Fernschuss von Lara, aber ein Gegenspieler kann gerade noch abwehren. Nur eine Minute später ist es Leo, der eine Ecke von Johannes aus dem Gewühl heraus zur 4:0 Führung nutzen kann.

In der 24. Minute kommt Jonah für Johannes ins Spiel. In der 25 Minute fangen wir einen Ball ab und kontern mit Bendit auf Jonah, der flankt schön nach innen, aber Ralf kann die Eingabe nicht verwerten.

 Dann ist erst einmal Halbzeit! Trotz nicht überragendem Spiel eine klare Pausenführung!

Halbzeit

Nach der Pause kommt Johannes wieder für Florian. In der 26. Minute das 1:4. Lauchhammer kommt über die rechte Seite, spielt den Ball nach innen, keiner kann klären, die Nr.6 steht völlig frei und kann ungehindert einnetzen.

In der 29. Minute schöner Angriff von Lauchhammer mit Abschluss durch die Nr. 6, Luis ist zur Stelle und kann per Fußabwehr klären. Leo ist es, der den Ball dann endgültig wegschlagen kann.

In der 32. Minute ein Einwurf von Jonah auf Leo, der passt zu Johannes, Johannes  nutzt die Möglichkeit und kann mit dem 5:1 seinen 3. Treffer an diesem Tag erzielen.

Danach zahlreiche weitere Chancen für die Gäste. In der 34. Minute Eckball von Jonah auf Leo, der flankt nach innen, aber Florian fliegt am Ball vorbei. Ralf kommt für Johannes ins Spiel.

In der 36. Minute zieht Leo kurz hinter der Mittellinie ab, der Pfosten verhindert seinen 2. Treffer an diesem Tage. In der gleichen Minute Eckball durch Jonah, Bendit rutscht am Ball vorbei und Lara versucht sich mit einem satten Schuss, leider knapp am Tor vorbei.

In der 40. Minute ist es Leo, der mit einem Heber den Torwart überlisten will, aber dieser kann den Ball noch an die Querlatte lenken. In der 43. Minute kommt Johannes wieder für Leo. In der gleichen Minute Eingabe von links durch Jonah auf Ralf, aber der säbelt am Ball vorbei. In der 44. Minute weitere Möglichkeit für Ralf. Leo spielt einen Freistoß auf Ralf, Ralf  trifft den Ball nicht richtig. In den letzten Minuten kam auch noch Justin zu seinem Einsatz.

In der 48. Minute gefährlicher Eckball von Johannes, aber der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei. In der gleichen Minute Möglichkeit für Bendit, der Torwart kann klären.

In der 47. Minute kommt Ralf für Jonah ins Spiel. 49. Minute, schönes Zuspiel von Florian auf Ralf, diesem verspringt der Ball. In der letzten Minute versucht sich Florian noch einmal, aber auch er hat kein Glück, sein Ball geht am Tor vorbei. Dann ist Schluss.

Fazit des Spieles: Mit 5:1 zwar einen klaren und nie gefährdeten Sieg eingespielt, aber spielerisch mal wieder nicht restlos überzeugt. Es muss uns gelingen in den nächsten Spielen vor allen Dingen das Passspiel wieder zu verbessern (Doppelpässe etc.), den Ball besser laufen zu lassen (der Ball ist der schnellste Mitspieler!) und natürlich unsere Chancenauswertung in den Griff zu bekommen. Positiv ist, dass bei uns viele Spieler als Torschützen auftreten, denn es sollte unser Ziel sein, positive Ergebnisse zu erreichen ohne zuerst auf die Torschützenliste zu schauen und sich auch über Torerfolge unserer anderen Spieler zu freuen. Nur wenn jeder auf seiner Position, egal ob im Tor, in der Abwehr, im  Mittelfeld oder im Angriff seine Aufgaben erfüllt, werden wir weitere positive Ergebnisse erreichen! Auf geht’s, die nächsten Aufgaben warten schon!

Für Team Lößfurt spielten: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer (1 Tor), Johannes Kunkel (3 Tore), Florian Manigk, Leo Kammer (1 Tor), Ralf Strohbach, Justin Timpe 

(Gerd Heischkel)

Team Lößfurth – SpG Schipkau/Annahütte 5:2 (1:1)

6:2 Sieg nach durchwachsener Leistung gegen Schipkau/Annahütte!

Gleich einen Tag nach unserem Spiel in Vetschau hatten wir am Sonntag, dem 26.03.2017 bei relativ warmer und sonniger Witterung das Team der SpG Schipkau/ Annahütte in Beyern zu Gast. Das Spielfeld in Beyern glich nach einem Spiel der 2. Männermannschaft vom ESV Lok Falkenberg vor 2 Wochen eher einem Kartoffelacker denn einem Fußballfeld. Zahlreiche tiefe Löcher wurden vor dem Spiel durch Spielerväter mittels Kies, Sand und Festtreten auf das Notdürftigste beseitigt. Diese Platzbeschaffenheit machte vernünftiges Passspiel fast zur Unmöglichkeit. Aber der Reihe nach. Die beiden Trainer schickten nachfolgendes Team zum Anstoß: Luis Medelnick, Lara Jungnickel, Jo Lehmann, Leo Kammer, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Johannes Kunkel

Zu Einwechslung standen bereit: Marvin Schuster, Florian Manigk, Ralf Strohbach und Justin Timpe

Spielverlauf

Pünktlich um 10 Uhr begann die Partie vor zahlreichen Zuschauern. Unser Team Lößfurth versuchte gleich das Spielgeschehen an sich zu reißen. In der 3. Minute hatte Bendit die erste Möglichkeit, aber sein Schuss ging genau in die Arme des gegnerischen Torhüters.

Schipkau /Annahütte erwies sich als recht kampfstark und war zu Beginn des Spieles über ihre Nr. 10 auch sehr präsent. Nach einem Lößfurther Eckball kontert Schipkau /Annahütte sehr schnell, aber der anschließende Schuss geht am Kasten von Luis vorbei.

In der 6. Minute dann der Führungstreffer für die Gäste. Nach eigenem Einwurf vertändeln wir den Ball, der gegnerische Spieler mit der Nr. 5 zieht aus ca. 18 Metern ab, Luis ist noch am Ball kann diesen dann aber nur in den eigenen Kasten ablenken. Es steht mal wieder 0:1 gegen Lößfurth.

Bis zur 13. Minute verteiltes Spiel mit Vorteilen für die Gäste. Wir sind nicht in der Lage ein ordentliches Spiel aufzuziehen, vieles ist Stückwerk oder dem Zufall geschuldet. Keiner ist in der Lage für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Im Gegenteil. In der 13. Minute erneute Großchance für die Gäste. Wir verlieren den Ball leichtfertig im Vorwärtsgang. Luis lässt den scharfen Schuss der Nr. 10 abprallen aber der Torschütze des ersten Tores kann die Gelegenheit nicht nutzen und schießt am Tor vorbei.

In der 15. Minute kommt Florian für Johannes ins Spiel. In der gleichen Minute versucht es Lara mit einem Fernschuss, aber der Ball geht klar am Tor vorbei. Eine Minute später, Lara schlägt in der Abwehr über den Ball, die Nr. 5 des Gegners zieht ab, aber Luis ist zur Stelle.

In der 16. Minute läuft Florian allein auf das gegnerische Tor zu, aber er legt sich den Ball zu weit vor, so dass der Torwart eher am Ball ist. In der 17. Minute Tormöglichkeit für Lößfurth. Johnah flankt hoch auf Florian, dieser köpft den Ball vom Tor weg, Jonah kommt wieder an den Ball, aber seinen Schuss kann der Torwart parieren.

Bis zur 23. Minute verteiltes Spiel. Dann wieder eine Chance für unser Team. Abwurf von Luis auf Bendit, der verlängert auf Florian, aber dessen Schuss kann vom guten Torwart gehalten werden.

Kurz vor der Pause dann doch noch der Ausgleich. Nach Flanke von Florian kann Jonah den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielen. Wechsel Johannes kommt für Jonah.

Halbzeit

In der 29. Minute schönes Zuspiel von Marvin auf Johannes, der schießt sofort, Florian hält den Fuß dazwischen aber der Torwart kann gerade noch abwehren.

In der 30. Minute dann endlich die Führung für Lößfurth. Johannes zirkelt einen Eckball genau auf die Hacke von Marvin und dieser schießt per Hacke ein sehenswertes Tor. Die 2:1 Führung.

Danach haben die Einheimischen eindeutig mehr vom Spiel, ohne jedoch zu überzeugen. Zu viele Abspielfehler und Zufälligkeiten sind im Spiel. Wir wollen einmal annehmen, dass das auch mit am ramponierten Geläuf lag. Jetzt folgten doch zahlreiche Chancen für die Gastgeber. In der 31. Minute köpft Marvin eine Ecke am Tor vorbei. In der gleichen Minute zielt Bendit neben das Tor. In der 35. Minute geht ein Marvin Schuss am Tor vorüber, das gleiche in der 37. Minute. In der 39 . Minute nach Ecke von Johannes kommt der Ball zum Schützen zurück, dessen Schuss aus unmöglichem Winkel wird vom Pfosten aufgehalten.

In der gleichen Minute Ecke von Johannes, der Torwart hält den Ball nicht fest und Lara lässt sich die Chance nicht entgehen und erzielt die 3:1 Führung. In der 39. Minute kommt Jonah für Johannes ins Spiel und in der 40. Minute Florian für Jonah.

In der 41. Minute Möglichkeit für Florian. Nach schönem Schuss von Ralf rutscht er an den Ball, aber der Torwart kann klären.

In der 42. Minute dann mal wieder eine Möglichkeit für die Gäste. Die Nr.3 zieht gefährlich ab, aber Luis hält.

In der 43. Minute dann das 4:1 für unser Team. Pass von Lara auf Ralf, Flanke von rechts Marvin ist mit dem Kopf zur Stelle und kann den Ball im gegnerischen Kasten versenken.

In der 43. Minute kommt Justin zu seinem Einsatz. Er ersetzt den wieder sicher stehenden Jo in der Abwehr.

In der 47. Minute vertändelt Florian den Ball und die gegnerische Nr. 3 kann mit sattem Schuss das 2:4 erzielen.

Eine Minute vor Schluss, schöner Pass von Lara auf Florian, der zieht ab und es steht 5:2. Kurz vor Spielende hat auch Jonah noch eine Möglichkeit. Sein Schuss geht nach Doppelpass mit Florian am Tor vorbei.

Abpfiff!

Fazit des Spieles: Zahlreiche unnötige Ballverluste bieten den Gegnern in den letzten Spielen doch recht viele Möglichkeiten und bringen uns fast zu viele Gegentore. Daran muss unbedingt gearbeitet werden. Auch wenn am Wochenende 14 Tore erzielt wurden, gilt es die Chancenverwertung weiter zu verbessern, denn die vielen herausgearbeiteten Chancen hätten ein noch weitaus positiveres Torverhältnis möglich gemacht. Gleichzeitig sollte versucht werden im Passspiel genauer zu agieren.

Aber unsere Spielerinnen und Spieler sind Kinder, die sicherlich in der Lage sind, sich, wenn sie weiterhin mit Feuereifer und Freude bei der Sache bleiben, weiterzuentwickeln und nicht nur ihren Eltern sondern auch den Trainern und Fans noch viel Freude bereiten werden. Fehler und schwächer Spiele sind in diesem Alter normal und sollten auch so gesehen werden.

Für Team Lößfurth spielten: Luis Medelnick, Lara Jungnickel (1 Tor), Jo Lehmann, Bendit Baer, Leo Kammer, Jonah Scheithauer (1 Tor), Johannes Kunkel, Marvin Schuster (2Tore), Florian Manigk (1Tor), Ralf Strohbach, Justin Timpe

(Gerd Heischkel)

Fotos vom Spiel findet ihr hier!

E-Junioren: SpVgg Blau Weiß 90 Vetschau – Team Lößfurth 4:9 (1:2)

Schwerer als erwartet gegen den Tabellenletzten!

Am Samstag, dem 25.03.2017 hatten wir zum fälligen Punktspiel in Vetschau beim Tabellenletzten SpVgg Blau Weiß 90 Vetschau anzutreten. Bei recht kühlem aber freundlichem Wetter (ca. 3 Grad C) waren alle Spieler/-innen dabei. Trainer Jens Scheithauer hatte sich für das Spiel „etwas ausgedacht“. Seine taktische Ausrichtung sah vor, dass einige Spieler auf anderen als den gewohnten Positionen spielen sollten. So wurde in der Abwehr mit Johannes und Ralf experimentiert, das Mittelfeld von Bendit und Jonah gebildet und im Angriff sollten Lara und Marvin für Druck sorgen. Unsere Aufstellung für das Spiel : Luis Medelnik, Ralf Strohbach, Johannes Kunkel, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Lara Jungnickel, Marvin Schuster

Für Einwechslungen standen bereit: Jo Lehmann, Leo Kammer, Florian Manigk und Justin Timpe

Spielverlauf

Eine geplante Taktik ist das Eine, die Umsetzung das Andere. Unsere Kinder waren von dieser neuen Taktik gelinde gesagt doch noch reichlich überfordert. So konnte der Tabellenletzte überraschend die ersten Spielminuten bestimmen. In der 3. Minute erste leichte Chance für Lößfurth durch Lara. Aber ihr Stoß mit der „Pike“ war nicht scharf genug und ging am Tor vorbei. Die Gastgeber machten es bei ihrem sofortigen Konter besser konnten durch ihren besten Spieler (Nr. 8) die 1:0 Führung erzielen. Danach wurde in der Abwehr umgestellt. Lara ging wieder auf ihre angestammte Position in der Abwehr und für Johannes, der auf der Abwehrposition gar nicht ins Spiel gefunden hatte, kam Jo auf die linke Abwehrseite. In der 7. Minute erneuter Wechsel, Johannes kam wieder für Jonah ins Spiel und übernahm das linke Mittelfeld. In der 8. Minute ein Eckball von links für Lößfurth durch Johannes auf den Kopf von Bendit, von dort weiter auf den Kopf von Marvin, Marvin passt zu Johannes zurück und dieser netzt von halb links per Volleyschuss ins rechte obere Toreck zum 1:1 ein. Jetzt sind wir besser im Spiel und dirigieren den Spielverlauf. In der 10 Minute Pass von Johannes auf Marvin, dieser leitet zu Bendit weiter, dessen Schuss kann der Torwart zur Ecke klären.

In der 10. Minute ist Ralf an der Reihe, aber sein Schuss geht über die Querlatte. In der 12. Minute Ecke genau auf den Kopf von Lara, deren Kopfball geht genau vor die Füße von Ralf, dessen Schuss aus 10 Metern geht am Kasten vorbei. in der 15. Minute Wechsel, Florian kommt für Ralf. Bis zur 16. Minute dann weiter recht ausgeglichenes Spiel ohne große Tormöglichkeiten auf beiden Seiten.

In der 18. Minute dann endlich die Führung. Jo passt auf Johannes, der schießt, der Ball prallt vom Gegner ab zu Florian und dieser erzielt die 1:2 Führung. Jonah kommt wieder für Marvin ins Spiel. Immer wieder setzt der Gastgeber gefährliche Nadelstiche in Form von Kontern. So auch in der 18. Minute als wir einen Ball im Mittelfeld vertändeln und der Gegner gefährlich schießt, aber Luis ist mit einer schönen Aktion zur Stelle und kann den Ball über das Tor lenken.

In der 21. Minute holt sich Johannes den Ball aus der eigenen Hälfte, spielt auf Jonah, aber der wartet etwas zu lange und die Chance war vergeben.

In der 25. Minute Einwurf auf Jonah, der passt nach innen aber Florian rutsch am Ball vorbei.

Halbzeit

Mit Beginn der 2. Spielhälfte kommt Leo für Bendit ins Spiel. Eine Minute später, in der 26. Minute, Jonah bedient Ralf, der passt weiter zu Florian und dieser verwandelt zum 1:3 für die Gäste.

In der 27. Minute nutzt Florian einen Torwartfehler aus, nimmt den Ball an und bedient Johannes. Dieser lässt sich die Chance nicht entgehen und verwandelt zur inzwischen verdienten 1:4 Führung. Bereits im Gegenzug große Chance für Vetschau. Unachtsamkeit in der Abwehr, die Nr. 8 kommt zum Schuß, aber der Ball geht an unserem Kasten vorbei. In der 28. Minute „Mehrfachtorchance „ für uns durch Jonah und Flori aber der Ball will einfach nicht ins Netz.

Die 30. Minute ist Florians Minute! Auf der rechten Seite steht Flori völlig frei. Sein Ruf „Ich bin durch“ wird vom Mitspieler gehört. Der Pass kommt zu Florian, dann Doppelpass mit Leo und Florian erzielt seinen nächsten Treffer zum 1:5 für die Gäste. In der gleichen Minute schlägt Florian noch einmal zu, indem er einen durch Marvin ausgenutzten Fehler des Gegners und schönem Zuspiel auf Florian, zu seinem 4. Treffer an diesem Tage nutzt und das 1:6 erzielt.

In der 30. Minute Wechsel, Marvin kommt für Johannes ins Spiel. In der gleichen Minute erneute Unachtsamkeit in der Abwehr, die Vetschauer Nr. 8 kommt im Rücken unserer Abwehr an den Ball und erzielt das 2:6. In der 32. Minute Wechsel bei uns. Ralf kommt für Lara ins Spiel.

In der gleichen Minute Eckball von Florian auf Leo, aber der Ball prallt zu weit weg. In der 33. Minute Chance für Marvin nach Freistoß von der Mittellinie durch Ralf, aber Marvins Schuss geht rechts am Tor vorbei.

In der 34 Minute Doppelwechsel bei Lößfurth. Bendit und Lara kommen für Jo und Florian. Eine Minute später. Ein Abwurf von Luis kommt genau zum Gegner, der lässt sich die Chance nicht entgehen und verkürzt auf 3:6.

Die 36. Minute sieht einen tollen Pfostenschuss von Leo. In der gleichen Minute Kopfballchance durch Marvin, aber der Ball geht rechts am Tor vorbei.

In der 37. Minute steht unsere Abwehr an der Mittellinie und 2 gegnerische Spieler allein in unserer Hälfte. Ein Heber über die Abwehr, die Nr. 8 kommt mal wieder ungehindert an den Ball und kann mit seinem 3. Treffer das 4:6 erzielen.

In der 38. Minute ein glücklicher Treffer für die Lößfurther Kicker. Jonah nutzt eine Eingabe von Leo und schießt einen Gegner an, von diesem prallt der Ball glücklich für uns zum 4:7 ins Tor.

In der 39. Minute kommt Justin ins Spiel und in der 43. Minute Johannes für Ralf. In der 44. Minute Eckball von Johannes auf Marvin, dieser sieht den besser postierten Bendit nicht, Chance vergeben. Kurz danach weitere Chancen durch Bendit und Johannes.

In der 44. Minute wird Marvin halbhoch angespielt und leitet den Ball schön mit der Hacke weiter zu Johannes und der erzielt das 4:8. Eine Minute später ist es erneut Johannes der nach einem Pfostenschuss von Marvin richtig steht und zum 9:4 (ebenfalls sein 4. Treffer in diesem Spiel) verwandeln kann.

In den letzten Minuten, wie eigentlich meist in der 2. Spielhälfte, erzielen wir deutliche Überlegenheit und haben noch einige Torchancen. In der 48. Minute schöner Schuss von Lara, der Torwart ist zur Stelle.

In der 49. Minute zeigen die Gastgeber, dass sie noch da sind und haben erneut durch die Nr. 8 einen tollen Torschuss, der aber von Luis großartig abgewehrt wird.

Die letzte Aktion ist ein Eckball durch Lara auf den Kopf von Marvin, aber Vetschau kann klären. Dann ist es geschafft. Abpfiff. Ein schwerer als gedacht erkämpfter Sieg ist eingefahren.

Abpfiff!

Fazit des Spiels: Auch gegen vermeintlich schwächere Gegner reicht es nicht, wenn mit halber Kraft und Konzentration gespielt wird. Stärkere Kontrahenten werden unsere Aussetzer noch mehr bestrafen als das Vetschau mit immerhin 4 Treffern schon erreicht hat. Aber wir wissen ja, bisher war es meist so, dass gegen stärkere Gegnerschaft auch ganz anders zur Sache gegangen wird. Wir sollten die vorhandenen Stärken jedes einzelnen Spielers/ Spielerin bestmöglich in den Dienst der Mannschaft stellen!

Für Lößfurth spielten: Luis Medelnick, Ralf Strohbach, Johannes Kunkel (4 Tore), Bendit Baer, Jonah Scheithauer (1Tor), Lara Jungnickel, Marvin Schuster, Florian Manigk (4 Tore), Leo Kammer, Jo Lehmann, Justin Timpe

(Gerd Heischkel)