FSV Brieske Senftenberg II – Team Lößfurth 13:0 (3:0)

0: 13 – Klare Niederlage bei Brieske/Senftenberg II

Am Sonntag, dem 14.05.2017 hatten wir zum 2. Mal in Senftenberg gegen die 2. Mannschaft des FSV anzutreten. Bei recht warmer und sonniger (knapp 20°C) Witterung hatte der Trainer bis auf Lara Jungnickel, die zu einem Fußballlehrgang weilte, alle seine Spieler dabei.

Gegen den leichten Favoriten begann er mit nachfolgenden Spielern und einer recht offensiven Aufstellung: Luis Medelnick, Leo Kammer, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Marvin Schuster, Johannes Kunkel

Als Einwechsler waren Florian Manigk und Ralf Strohbach dabei.

Spielverlauf

Pünktlich um 9.30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen, Lößfurth hatte den Anstoß. Bereits in der 1. Minute eine Tormöglichkeit für die wie die Feuerwehr beginnenden Gastgeber. Luis kann zuerst einen scharfen Schuss eines Brieskers mit den Füßen klären, den Nachschuss kann er dann aufnehmen. Auch in der 3. Minute kann sich Luis mit einer tollen Abwehraktion auszeichnen.

In der 4. Minute dann ein (der!!!???) Knackpunkt im Spiel. Ein Schuss der Gastgeber wird von Luis kurz vor der Torlinie aufgenommen. Zum Entsetzen der in unmittelbarer Nähe stehenden Lößfurther Fans, sowie auch zum Erstaunen der einheimischen Spieler und Betreuer, entschied der in der anderen Spielhälfte stehende (übrigens recht schwach agierende) Schiedsrichter auf Tor für Brieske/Senftenberg!!! 1:0.

Unsere Spieler konnten sich danach nur sehr schwer wieder auf das Spielgeschehen konzentrieren. Trotzdem in der 6. Minute mal eine Chance für die Gäste als Johannes einen Ball vom gegnerischen Torwart aufnimmt, aber dann nicht scharf genug und rechts am Tor vorbeischießt. In der 8. Minute nächste Chance für Lößfurth. Nach Eingabe von Jonah auf Marvin kommt dieser zum Schuss, der geht aber leider links am Tor vorbei.

Die Gastgeber starten immer wieder überfallartige Gegenangriffe mit 3 – 4 Spielern, bei denen unsere Abwehr, meist zahlenmäßig unterlegen, häufig in Schwierigkeiten gerät. So auch in der 10. Spielminute, als wir Glück haben und ein straffer Schuss der Gastgeber nur gegen unsere Querlatte prallt. In der 11. und 12. Minute weitere Tormöglichkeiten für die Gastgeber, die aber vom besten Lößfurther an diesem Tage, unserem Torwart Luis, gut gemeistert werden.

In der 13. Minute dann der 2. Gegentreffer. Wir versuchen mit 4 Spielern in der gegnerischen Hälfte für Druck zu sorgen und verlieren dabei unnötig den Ball. Schneller Konter der Gastgeber, vier Senftenberger stehen zwei Lößfurthern gegenüber, Luis hat keine Chance, 0:2.

In der gleichen Minute der nächste Konter. Ein Senftenberger kommt mit dem Ball am Fuß in unsere Spielhälfte, wir bekommen keinen Zugriff und greifen nicht an – und schon steht es 0:3. Danach Spielerwechsel, Florian kommt für Johannes ins Spiel.

Bis zur 19. Minute kontrolliert der Gastgeber das Spiel, dann mal wieder eine Chance für die Gäste. Florian erkämpft sich in der gegnerischen Spielhälfte den Ball, kann auch noch abziehen, verzieht aber, sein Schuss geht rechts am Tor vorbei.

In der 20. Minute nochmals Chance für uns. Der Ball kommt von rechts in die Mitte, Florian und Leo behindern sich gegenseitig, der Gegner kann klären. Wir sind jetzt etwas besser im Spiel und können Gleichwertigkeit erreichen.

In der 22. Minute Glück für Lößfurth, ein Briesker zieht ab, Luis könnte den Ball in aller Ruhe aufnehmen, entscheidet sich aber für eine Fußabwehr, der Gegner kommt wieder an den Ball, sein Schuss geht knapp über unseren Kasten.

In der 23. Minute erneute Klassereaktion von Luis. in der 24. Minute kommt Leo nach Zuspiel von Marvin zum Schuss. Der Ball geht rechts am Kasten vorbei. Fast mit dem Halbzeitpfiff steht Florian auf einmal völlig frei vor dem Senftenberger Keeper, aber er wartet zu lange – Gelegenheit dahin.

Halbzeit

Trainer Scheithauer versucht sein Team wieder aufzurichten und Mut für die 2. Spielhälfte zu machen. Doch es sollte an diesem Tage anders kommen …. Die Geschichte der 2. Spielhälfte ist schnell erzählt…

Bereits in der 27. Minute ist die geplante Aufholjagd verpufft. Ein Konter führt zum 0:4. Danach wieder eine sehenswerte Aktion von Luis im Tor. Angriffswoge auf Angriffswoge rollt auf unser Tor zu. Wir sind an diesem Tage nicht in der Lage dem Gegner Einhalt zu gebieten und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis die nächsten Tore fallen. Auch die Spielerwechsel (30.) Johannes kommt wieder für Marvin (31.) Ralf für Jonah bringen keine Änderung. So langsam hatte unser Team auch den Mut verloren und ließ den Gastgeber gewähren. Nur noch selten gelingt es uns vor das gegnerische Tor zu kommen. So steht es in der 41. Minute bereits 8:0 für die Gastgeber. Jetzt noch einmal ein Doppelwechsel. Marvin und Jonah kommen wieder für Bendit und Florian. In der 46. Minute dann noch einmal Florian für Ralf . In den letzten 5 Minuten dann weitere 5 Gegentreffen, unser Team hatte sich aufgegeben. Alles in allem ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg der Gastgeber!

Fazit des Spieles: Ein rabenschwarzer Tag für unsere Lößfurther. Mit Ausnahme von Luis konnte kein Spieler seine Normalform erreichen. Wir haben es erstmals erlebt, wie es ist, wenn der Gegner uns so richtig die Grenzen aufzeigt. Auch das muss erst einmal verkraftet werden. An unseren Spielerinnen und Spielern ist es jetzt, eine Reaktion zu zeigen. Bereits im nächsten Spiel wartet der hohe Staffelfavorit aus Hohenleipisch. Warum soll es uns nicht mal gelingen, einen tollen Tag zu erwischen, um dem Favoriten mutig trotzen zu können. Jeder muss dabei nicht nur spielerisch sondern auch willensmäßig bis an seine Grenzen gegen. Lasst es uns versuchen!

Besser eine hohe Niederlage verkraften, als mehrere knappe Niederlagen verkraften zu müssen. Also Köpfe hoch und weiter geht es!

Für Team Lößfurth spielten: Luis Medelnick, Leo Kammer, Jo Lehmann, Bendit Baer, Jonah Scheithauer, Marvin Schuster, Johannes Kunkel, Florian Manigk, Ralf Strohbach

(Gerd Heischkel)