SG Züllsdorf – SV Eintracht Lauchhammer Ost II 5:0 (2:0)

header_lauchhammer_ost_2016_09_18Bei sommerlichen Temperaturen traf unsere Mannschaft am 4. Spieltag auf die Reservemannschaft des SV Eintracht Lauchhammer Ost. Die Gäste warteten vor dem Spiel noch auf einen Sieg, lediglich ein Punktgewinn war bisher in der laufenden Saison zu verzeichnen. Anders war es bei unserer Mannschaft, welche mit dem Schwung des Aufstieges bislang alle Spiele gewinnen konnte. Auch nach dem Spiel sollte sich an dieser Statistik nichts ändern…

Von Beginn an machte unsere Mannschaft den Verbleib der drei Punkte deutlich, nämlich im heimischen Pappelstadion! Angetrieben von den schnellen Mittelfeldakteuren, gab es von Anfang an nur eine Richtung- die des Lauchhammer Tores. Zunächst noch zu unpräzise und mit zu wenig Durchschlagskraft, sollte die Führung noch auf sich warten lassen. Diese konnte schließlich R. Enigk in der 22. Spielminute markieren. In der Vorwoche nach der Führung zu nachlässig, agierten unsere Männer dieses Mal abgeklärter und drängten auf einen schnellen Ausbau der Führung. In der 33. Minute kam aus etwa 20 Metern C. Lehmann zum Schussversuch. In der Regel zählt dies auch wirklich nur als Schussversuch, denn der Ball kullerte eher in Richtung Torwart, auch der Schütze winkte schon ab. Wahrscheinlich war der Schuss zu einfach für den Schlussmann, denn dieser ließ den Ball einfach durch seine Hände und Füße passieren. Nur kurz darauf wurde er wieder zur tragischen Figur. Bei einem Rettungsversuch kam er aus dem Tor heraus und knockte seinen Mitspieler derart um, dass dieser mit schmerzverzerrten Gesicht am Boden liegen blieb. Einer möglichen schwereren Verletzung bewusst, machte sich auch unsere medizinische Assistentin Annett sofort auf den Weg, um dem Spieler zu helfen. Nach einer längeren Unterbrechung mussten die Gäste das Spiel bis zur Halbzeit zu zehnt weiterspielen.

Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern ein unveränderter Spielverlauf. Züllsdorf war weiterhin am Drücker und Lauchhammer musste sich vor allem auf die Defensivarbeit beschränken. Die vorzeitige Entscheidung brachten schließlich drei Tore innerhalb von zehn Minuten durch R. Enigk, P. Güldener und C. Lehmann (56., 61 und 66. Minute). Züllsdorf blieb in der Folge weiterhin die spielbestimmende Mannschaft, schaltete aber einen Gang herunter. Bis auf eine Chance kurz vor dem Spielende blieben die Gäste harmlos. Somit schlägt unsere erste Mannschaft im bislang besten Spiel der Saison die Lauchhammer Mannschaft – auch in der Höhe – verdient  mit 5:0.

Fotos vom Spiel findet ihr hier!